Kaninchen

Im Moment haben wir noch zwei Kaninchen, nachdem der Fuchsvor 2 Jahren gewütet und 10 Kaninchen getötet hat. Ich habe eine Pause gemacht mit Züchten, da mich das sehr getroffen hat. 

Bleiben durfte unser Buebeli Nero. Er ist schneeweiss, sehr zahm und lässt sich streicheln. Er war mein Zuchtbock, der jetzt aber kastriert wurde, damit ich ihn weiterhin in der Gruppe halten kann, ohne dass es Nachwuchs gibt. Er war ein sehr guter Vater und hat sich liebevoll um seine Jungen gekümmert. 

Neu haben wir ein Schweizer Schecken Meiteli namens "Schäggi", sie ist 8 Monate alt und sollte bald Junge bekommen.

Bei mir leben die Kaninchen in der Gruppe mit Weibchen, Bock und Jungtieren. So fühlen sie sich wohl, können ihre sozialen Kontakte knüpfen und sogar richtige Freundschaften schliessen. Es ist richtig herzig ihnen zuzuschauen.

Wir haben leider kein Aussengehege, aber die Kaninchen dürfen ab und zu frei auf dem Hof herumhoppeln, gehen dann auch nie weiter als bis zu dem Kiesweg und dem Pferdeauslauf. Wenn sie reinsollen (klappt meistens), sage ich Bailey sie soll bellen und dann rennen sie wieder in ihren Stall.